Archiv für die Kategorie „Börse“

postheadericon Aktien online handeln

In der heutigen Zeit ermöglichen immer mehr Banken ihren Kunden, Aktien im Internet zu kaufen oder zu verkaufen. Um mit Aktien online handeln zu können muss bei einer Online – Bank seiner Wahl zunächst ein Depot angelegt werden. Hier werden die Wertpapiere verwaltet und der Kunde besitzt die Möglichkeit, seine Aktien und deren Werte im Überblick zu beobachten. Doch bevor man sich mit den Details des Wertpapierhandels auseinandersetzt, sollte man sich zuvor Grund legende Kenntnisse und wissenswerte Informationen aneignen, damit der Online Handel mit Aktien nicht zu einem finanziellen Desaster ausufert.

Der Start zum Aktien online handeln

Eine der wichtigsten Grundlagen ist, dass beim Aktien online handeln ausreichend Eigenkapital zur Verfügung stehen sollte. Kredite, die zum Zwecke des Handels mit Wertpapieren aufgenommen werden, sind ein denkbar ungünstiger Start. Denn sollten die Kurse der Aktien derart fallen, dass ein Wertverlust extrem ausfällt, stellen diese Papiere keinen Gegenwert mehr in Bezug des Darlehens dar. Somit muss der Kredit nun zwar weiter bedient werden, wobei dieser sich jedoch nicht aus den möglichen Gewinnen durch einen Aktienverkauf refinanzieren lässt.

Im weiteren Verlauf sollte man sich eine entsprechende Strategie zurecht legen. Diese könnte beispielsweise darauf abzielen, dass durch dass Aktien online handeln ein kurz – mittel- oder langfristiger Erfolg erwartet wird. Nützliche Tipps und Wissenswertes dazu gibt es auf den einschlägigen Online – Portalen.

Aktien online handeln bietet diverse Vorteile, wie zum Beispiel

  • Kurse in Real – Time im Überblick
  • sofortiger Zugriff auf das gewünschte Produkt
  • Übersicht zur aktuellen Nachrichtenlage
  • Trends beobachten

 

Insbesondere sollte man beachten, dass sich in einem Depot nicht nur spekulative und daher auch von Verlust bedrohte Wertpapiere befinden. Sichere Anlagen wie beispielsweise Rentenfonds  erbringen zwar nicht die höchste Rendite, sind aber dagegen nicht von einem Kursabsturz oder Totalverlust bedroht.

Die Online Banken

Zumeist werden die Depots durch Online Banken kostenlos bereitgestellt. Lediglich die Ordergebühren sind beim Aktien online handeln zu entrichten. Dazu lohnen sich Vergleiche der Banken, um sicher zu gehen, tatsächlich den aktuellen Top-Anbieter auswählen zu können.

 

 

 

 

postheadericon Neoliberalismus: Warum Banker Egoisten sind

Viele Banken, welche globale Finanzprodukte anbieten, haben ihren Haupt-Tradingsitz in London, also im United Kingdom, dem Vereinigten Königreich Großbritanniens. Die dortigen Mitarbeiter genießen ein außergewöhnlich hohes Ansehen bei ihren Mitmenschen – doch haben sie dieses wirklich verdient?

Zuerst einmal ist es wichtig, dass wir im Blick haben, dass die Deutsche Bank einer der großen weltweiten Spitzenbanken im Finanzgeschäft sind, und neben den großen Amerikanischen Banken dabei als einzige europäische Bank die Position als Top-Player hält. Allerdings haben viele deutsche Banken einen Sitz in London.

Auch Anderson gehört dazu, selber Engländer, arbeitet für eine Deutsche Bank in der Hauptstadt des schnellen Geldes. Er bestreitet ein erfolgreiches Leben, hat eine “typische Karriere” hingelegt. Dieser Cityboy packt allerdings eines Tages aus, und das, obwohl er im Energiesektor unglaublich viel Geld gescheffelt hat und sehr erfolgreich war.

Seiner Meinung nach ist die Börsenwelt dunkel und schafft keine Werte, sondern vernichtet sie lediglich: Doch was hat dies mit unserer Ausgangsfrage und dem Vergleich Deutschland/England zu tun?  Es geht hierbei vor allem um die menschliche Gier. Dieser junge Mensch steigt aus, um der grauen Börsenwelt den Rücken zu kehren…

Weg von faulen Krediten, Finanzprodukte, Spekulationen, geheime Absprachen und anderer übler Tricks, welche nur dafür da sind, um der eigenen Bank hohe Umsätze zu generieren, damit man als Mitarbeiter einen hohen, sogenannten Bonus ausgezahlt bekommt – quasi ein Erfolgszusatz auf das normale Gehalt – welches sechsstellige Summen annehmen kann.

Doch dabei ist ein Aspekt, der dem Ausstieg des jungen Mannes einen faden Beigeschmack hinzufügt: Bevor dieser wirklich “Schluss” gemacht hat, waren die letzten Boni fällig. Wir Menschen sollten uns demzufolge – unabhängig ob einer Anstellung in der Finanzbranche fragen – ob wir wirklich für das Gute einstehen: Denn nur weil wir Geld damit verdienen, muss unsere Beschäftigung noch lange nicht zum Gemeinwohl beitragen!

 

postheadericon Auf fallende Kurse setzen – Shorts auf Aktien, DAX und Bonds

In Zeiten der Finanzkrise sowie ständig fallender Kurse ist der Handel an der Börse wirklich spannend. Aber viele Anleger wissen gar nicht, das Sie auch mit fallenden Kursen Geld verdienen können – Ich stelle Ihnen auf diesen Seiten vor, wie man mit Shortdax, Bonds und Aktien auch von fallenden Kursen profitieren kann.

1. Auf fallende Aktienkurse setzen mit Leerverkäufen

Leerverkäufe sind verpönt, spätestens seit den bösen Spekulanten die Schuld an der Staatspleite Griechenlands und der Lehmann – sowie Eurokrise gegeben wurde. Trotzdem lassen sich Aktien weiter leer verkaufen – und das sogar relativ günstig bei verschiedenen Onlinebrokern.

2. Shortdax mit CFDs handeln

Der ShortDAX Index ist etwa das gleiche wie der DAX – nur eben gespiegelt. Wenn der DAX um einen Punkt steigt, dann fällt der ShortDAX um einen Punkt – der Index wurde von der Deutschen Börse AG geschaffen, um einfacher Derivate auf einen fallenden DAX heraus geben zu können. Mit CFDs lässt sich wunderbar Short im DAX gehen.

3. Auf fallende Staatsanleihen setzen

Noch sind deutsche Staatsanleihen relativ hoch bewertet – aber auch dort könnten die Kurs langfristig fallen. Die Kurse werden über den Bund Future abgebildet – und auf einen fallenden Kurs des Bund Futures setzen funktioniert ebenfalls mit Differenzkontraten am leichtesten.

Wie Sie sehen, gibt es also einige Möglichkeiten, um mit fallenden Kursen Geld zu verdienen – ob es Aktien oder Indizes oder gar Staatsanleihen sind, das spielt keine Rolle.

Allerdings sollten Sie eines immer im Auge behalten: Ein Aktienkurs oder Bond – Wert kann unbegrenzt steigen – aber nur bis 0 fallen. So ist schon alleine rein statistisch das Verlustrisiko bei Short – Produkten deutlich höher, als bei Spekulationen auf steigende Kurse. Auch die hohen Gebühren und die hohe Leverage machen bei CFDs und Leerverkäufen einiges aus – auf fallende Kurse setzen ist nur für erfahrene Anleger sinnvoll.

postheadericon Wie Anfänger mit Aktien Geld verdienen können – 5 Tipps

Mit Aktien Geld verdienen ist der Traum vieler, die mit Börsenhandel anfangen – Ich werde in diesem Artikel fünf Tipps nennen, die jeder Börsenanfänger kennen und beherzigen muss, um beim Handel mit Aktien dauerhaft und sicher Erfolg zu haben. Diese Aktientipps für Anfänger sind nicht vollständig und ersetzen keine fachkundige Anlageberatung, werden aber von erfolgreichen Tradern genau so umgesetzt.

1.  Moneymanagement lernen

Das Wort Moneymanagement bedeutet genau das: Teilen Sie sich Ihr Geld ein. Zum Handel an der Börse gehören auch Verluste. Wenn Sie Verluste machen, dann müssen Sie das verkraften können. Ein Richtwert für das Moneymanagement: Setzen Sie maximal 10% Ihres Kapitals auf einen Wert. Setzen Sie an der Börse niemals alles auf eine Karte – egal was für gute Aktienempfehlungen Sie bekommen haben, oder wie sehr Sie in einen Aktientipp vertrauen.

2. Informieren Sie sich, bevor Sie kaufen

Ich sehe mir als fundamental orientierter Anleger stehts die Werte, in die Ich einsteige, ganz genau an. Sie sollten das gleiche machen – egal ob Ihre Trading Strategie nun Charttechnisch orientiert ist, oder ob Sie auch auf die Inneren Werte einer Aktie achten.

3. Lernen Sie Ihr Handwerkszeug kennen

Lernen Sie alles über Charts, alles über die verschiedenen Ordertypen und lernen Sie, wie eine Börse genau funktioniert. Machen Sie nicht den Fehler, mit Zocken anzufangen – sondern überlegen Sie sich genau warum und wie Sie investieren wollen. Dieser Aktientipp ist der von Anfängern am wenigsten beachtete Tipp – denn die meisten Börsenanfänger handeln nach Ihrem Bauchgefühl.

4. Nutzen Sie Limit Orders

Wenn Sie eine Market Order eingeben, dann kann es passieren, das Sie die Order zu einem viel zu hohem Kurs ausgeführt bekommen.

5. Nutzen Sie Verlustbegrenzungen.

Ein Stopp Loss schützt Ihr Geld vor Kursverlusten – Nutzen Sie dieses Instrument.

Diese fünf Aktientipps für Anfänger sollten Ihnen helfen, die wichtigsten Grundlagen an der Börse zu kennen – aber sie sollten in jedem Falle weitere Aktienempfehlungen lesen, bevor Sie ein Börsenprofi sind!  Übrigens: In der Finanzkrise können Sie auch mit fallenden Kursen Geld verdienen! Dies sollten Sie aber nur versuchen, wenn Sie sich einigermaßen mit dem Aktienhandeln auskennen!

postheadericon Erfahrungen mit CFD Trading bei Varengold

Die Varengold FX Bank ist ein CFD Broker aus Deutschland, der sich unter Daytradern immer größerer Beliebtheit erfreuen kann. Die geringen Spreads und Gebühren, die schnellen Ausführungen sowie die Metatrader 4 Oberfläche machen den Anbieter zum Testsieger in so manchem Vergleich von CFD Brokern. Allerdings ist die Varengold Bank eine deutsche Bafin – Lizensierte Bank, die somit auch etwas strengeren Regularien unterliegt, wie die ganzen FSA – oder Cysec Regulierten Broker. Wir stellen Ihnen hier auf dieser Seite unsere Erfahrungen mit Varengold vor.

Bei dem Broker kann beispielsweise ein Echtgeld – Konto erst ab 2500€ Einzahlung eröffnet werden. Bevor sich das Geld bei dem Broker einzahlen lässt, muss ein sogenanntes Postident Verfahren durchgeführt werden. Hierbei bekommt man eine Postident Karte von Varengold und muss dann mit einem Ausweis oder Führerschein zur Post gehen, die dann dem CFD Broker die Identität bestätigt.

Die Erfahrung hat gezeigt, das dieses Verfahren meist innerhalb von einer Woche soweit abgeschlossen ist, das der Trader Geld auf seinem Live-Konto bei Varengold hat und mit dem CFDs Trading beginnen kann.

Die Varengold FX Bank stellt Ihren Kunden als Handelssoftware den Metatrader 4 vor – diese Tradingsoftware ist die weltweit am weitesten verbreitete Forex und CFD Plattform, für Profis ist diese meist vollkommen ausreichend, aber auch für CFD Trading Anfänger wirklich leicht zu erlernen.

Wenn Sie nicht auf eigene Faust Erfahrungen mit dem Metatrader machen wollen, dann bietet es sich an, wenn Sie sich mit den Beratungsleistungen des CFD Broker Varengold vertraut machen: Sie bekommen über eine kostenfreie Rufnummer rund um die Uhr wirklich guten Support, von Mitarbeitern des Brokers, die selber Trader sind und sich nicht nur mit der Plattform, sondern auch mit dem Handel von Differenzkontrakten und Devisen auskennen.

Fazit:

Der CFD Broker Varengold bietet wirklich gute Bedingungen, sowohl für Anfänger als auch für Profis. Allerdings ist die Mindesteinzahlung mit 2500€ relativ hoch – wenn Ihnen das zu viel ist, und wenn Sie lieber erst einmal mit weniger Geld erste Erfahrungen im CFD Trading sammeln wollen, dann bietet sich Plus 500 an: Der CFD Broker Plus 500 ist reguliert, bietet eine einfache Plattform und schnelle Ausführungen – machen Sie eine eigene Plus 500 Erfahrung und testen Sie diese Alternative zur Varengold FX Bank mit 25€ Echtgeld – kostenlos.

postheadericon Mit Aktien Geld verdienen.

Kann man wirklich auch als Laie mit Aktien Geld verdienen diese Frage habe ich mir in letzter Zeit schon öfters gestellt.
Ich beobachte schon eine ganze Weile den Deutschen Aktien Index Dax und sehe wie es dort raus und runter geht.
Geld verdienen kann man da wirklich nur wenn man sich bestens mit der Materie auskennt. Welche Aktien soll man in diesen volatilen Zeiten kaufen? Auch diese Frage ist für mich als Maie nicht einfach oder gar nicht zu beantworten.

Wenn man auf Nummer Sicher gehen möchte dann würde ich meinen das Aktien mit einer hohen aber auch immer wiederkehrenden Dividende empfehlenswert sind.
Die Telekom Aktie ist meines Erachtens so eine Aktie. Aufgrund der recht hohen kommt es zu wenigen Schwankungen auch wenn die anderen Werte die weltweiten  Börsenbewegungen wieder spiegeln.

Richtig Geld verdienen mit Aktien kann man mit den sogenannten Hebel Produkten. Hier setzt man auf steigende oder fallende Kurse eines Wertes. Put Optionen setzten dabei auf Fallende Kurse und Call Optionen auf steigende.

Bei den Optionsscheinen gibt es aber viele Verschiedenen Risiken. Die Riskanten Optionscheine sind die Knock Out Optionsscheine. Wenn  der Kurs eine bestimmte vorher festgelegte Grenze erreicht dann verfällt der Schein wertlos. Das eingesetzte Geld ist verloren.

Je näher der Schein im Moment des Kaufes an der Verfallsgrenze liegt  umso billiger  ist der Optionsschein. Wenn sich dann der Kurs des Optionsscheines von der Verfallsgrenze entfernt kann man schnell eine Menge Geld verdienen. Das Risiko,  das der günstig erworbene Optionsschein aber die Verfallgrenze berührt oder überschreitet ist hoch.

Das ist es was ich bisher in Erfahrung gebracht habe und den Lesern hier als Laien Gastbeitrag zum Besten geben wollte.

Suchen