KFZ Versicherungsprämien 2012

speicherzentrum.de

Auch im Jahr 2012 haben die Versicherer in ihren Angeboten zur KFZ Versicherung die Versicherungsprämien angepasst und somit einige Preiserhöhungen bewirkt. Wer von einer Erhöhung betroffen war, hatte bereits zum Jahresende 2011 Post bekommen und somit die Zeit für einen Wechsel und die Kündigung des Anbieters gehabt. Die jährliche Anpassung der Prämien beruht auf einem ganz einfachen Prinzip. Als Autofahrer muss man nicht selbst daran beteiligt sein um von einer Erhöhung der Prämie vom Anbieter betroffen zu werden.

Bei der Festlegung der Prämien spielen die einzelnen Automarken eine Rolle. Hierbei wird in Betracht gezogen, wie oft eine Automarke gefahren wird und man legt die Unfallstatistik zugrunde. Hierbei erscheint es logisch, dass häufig gefahrene Modelle öfter in Unfälle verwickelt sind als Automarken, die man selten auf den Straßen sieht. Eine Erhöhung der Prämie hängt also nicht damit zusammen, dass man höher eingestuft wird, sondern beruht auf einer Änderung der Schadensfreiheitsklasse beim Anbieter.
Wird eine Automarke laut Statistik im Vorjahr mit einer erhöhten Unfall Anzahl festgehalten, erfolgt zum Jahresanfang eine Anpassung der Schadensfreiheitsklasse und somit der Versicherungsprämie.
Gleiches gilt natürlich auch im umgekehrten Fall. Eine Senkung der Schadensfreiheitsklasse bei verminderten Unfällen laut Statistik, führt zu einer Vergünstigung der Prämie.

Im Jahr 2012 sind einige Neuerungen in den Schadensfreiheitsklassen geplant. Fahranfänger sollen profitieren und nicht mehr mit 200%, sondern mit 100% einsteigen. Die niedrigste Schadensfreiheitsklasse soll auf 25% sinken und die bisherigen 30% ablösen. Die allgemeine Bandbreite der Schadensfreiheitsklassen soll sich verringern und somit für mehr Übersichtlichkeit sorgen. Fahranfänger können aufatmen und sich eine Autoversicherung mit dieser Einstufung auch wieder leisten. Nicht alle Versicherungen werden die neuen Rabattstaffeln anwenden, aber einige renommierte Gesellschaften haben die geplante Änderung in Erwägung gezogen und werden ihre Angebote auf die neuen Regelungen umstellen. Die anderen Versicherer werden den Angeboten mit Sicherheit folgen und für einheitliche Regelung sorgen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen